Die Fahrzeuge der Wehr

Warum muss die Feuerwehr immer soviele und teure Autos haben?

 

Die Antwort ist ganz einfach: weil wir sie brauchen, um die an uns gestellten Aufgaben sicher und effektiv zu bewältigen.

Es ist ja auch nicht so, dass die Feuerwehr einfach das kaufen kann, was sie gerade möchte.

Die Ausrüstung der Feuerwehr ist wie vieles in unserem Land natürlich vorgeschrieben und geregelt.

Es gibt in jedem Ort, Gemeinde oder Stadt einen sogenannten Brandschutzbedarfsplan.  Aus diesem kann die Gemeinde unter anderem ersehen, was für eine Ausrüstung und welche Fahrzeuge die Feuerwehr für die Gefahrenabwehr braucht.

Für die Gemeinde Osterrönfeld bedeutet es, dass sie für die Gefahrenabwehr 2 große Löschgruppenfahrzeuge mit entsprechender Ausrüstung vorhalten muss.

Um diese beiden Fahrzeuge mit ihren Mannschaften im Einsatz  führen zu können, bedarf es ein sogenanntes Führungsfahrzeug, einen Einsatzleitwagen.

Zusätzlich haben wir auch noch 2 Mannschaftstransportfahrzeuge der Jugendwehr, die die Jugendlichen für ihre Ausbildung und Jugendarbeit nutzen und im Einsatzfall stehen sie für den Mannschaftstransport und logistische Aufgaben zur Verfügung.

Zu guterletzt haben wir noch einen alten Schatz, ein TLF 16 von Magirus Deutz aus dem Jahr 1958. Dieses Fahrzeug ist immer noch einsatzbereit und wird als historisches Erbe und als ein Teil der Osterrönfelder Geschichte gehegt und gepflegt.

 

 

Nächster Dienst: 

Dienstplan

Fr. 18.10.2019

Wehrdienst 

 Gerätehaus FFO

19:00 - 21:00 Uhr 

 

Nächste Veranstaltung: 

01.12.2019

Weihnachtsmarkt 

Bürgerzentrum Osterrönfeld

 

 

 

Einsatz Nr. 43

11.10.2019

Brandeinsatz/Fehlalarm

Die letzten Einsätze: 

Einsatz Nr.44

18.10.2019

Brandeinsatz/Fehlalarm



Einsatz Nr. 42

03.10.2019

TH Lenzen


Unsere Facebook Seite: