Laterne laufen der Gemeinde Osterrönfeld am 30.10.22

Am 30.10.2022 veranstaltete die Gemeinde Osterrönfeld, nach langer Corona Pause endlich wieder ein Laterne laufen. Hierzu konnten fast 500 Teilnehmer begrüßt werden, begleitet wurde der Umzug durch den Spielmannszug der Feuerwehr Nübbel. Die Absicherung des Umzuges erfolgte durch die Freiwillige Feuerwehr. Für das leibliche Wohl sorgte die Jugendfeuerwehr. Die Kinder hatten im Anschluss die Möglichkeit sich ein Stockbrot am Lagerfeuer zuzubereiten und die Fahrzeuge der Feuerwehr zu besichtigen.

Truppmann 2 Ausbildung- Katastrophenschutz

Im Rahmen der Truppmann 2 Ausbildung trafen sich die Kamerad*innen zu mehreren Diensten um die Ausbildung weiter voran zu bringen.
Ein wichtiges Thema in der Ausbildung ist der Katastrophenschutz.

Am ersten Abend gab es die theoretische Unterweisung in die Thematik.
Darauf folgten zwei praktische Einheiten auf zwei Tage verteilt.
Dazu gehörte das Sandsack füllen und die Wasserförderung auf lange Wegstrecken.

Erfolgreiche Nachwuchsarbeit bei der Jugendfeuerwehr Osterrönfeld

Ein ereignisreicher Sommer liegt hinter der Jugendfeuerwehr Osterrönfeld. Nicht nur, dass im Juni nach fast drei Jahren Planungs- und Wartezeit ein neuer Mannschaftstransportwagen an die Jugendabteilung übergeben werden konnte, auch die Ausbildungs- und Übungsdienste waren dieses Jahr endlich wieder ohne besondere Einschränkungen möglich. Sogar eine Ferienfahrt wurde wieder ermöglicht; in der letzten Woche der Sommerferien war die Jugendfeuerwehr nach Mühldorf am Inn in Bayern gereist. Dort stand unter anderem ein Besuch der Partnerfeuerwehr in Tarsdorf / Oberösterreich auf dem Programm (Bild 1). Auch wurde im September eine Tagestour in den Heide-Park veranstaltet, leider bei klassisch-norddeutschem Schmuddelwetter.

Die Jugendfeuerwehr Osterrönfeld zählt derzeit knapp 30 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 10 und 17 Jahren als Mitglieder. Es ist sehr erfreulich, dass die Zahl der Jugendfeuerwehrleute in den letzten Jahren – trotz der Corona-Pandemie – enorm gestiegen ist und sich viele Jugendliche engagieren, freut sich Jugendwart Benjamin Skropp. Das kommt nicht zuletzt auch der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr zu Gute, so Wehrführer Thorsten Schrader, denn schließlich steht am Ende der „Karriere“ in der Jugendfeuerwehr nach Möglichkeit der Übertritt in die Einsatzabteilung an. Schrader rechnet damit, zum Jahresbeginn 2023 gleich vier neue Kameraden in den Reihen der Aktiven begrüßen zu können.

Dass Jugendwart und Betreuer gute Arbeit leisten, wurde nun auch ganz offiziell unter Beweis gestellt. Nach vielen Jahren konnte die Jugendfeuerwehr Osterrönfeld wieder eine Wettkampfgruppe für die Abnahme der Leistungsspange melden. Die Leistungsspange wird gern als „Gesellenstück“ der Jugendfeuerwehr bezeichnet, da mit der erfolgreichen Prüfung der Nachweis erbracht wird, dass die jungen Feuerwehrleute die theoretischen und praktischen Grundlagen der Feuerwehr beherrschen. Nach wochenlanger Vorbereitung, teilweise wurde dreimal in der Woche geübt, fand die Abnahme der Leistungsspange am 24. September in Brunsbüttel statt. Unter den Augen des mitgereisten Wehrführers zeigte der Nachwuchs, dass der Aufbau eines Löschangriffs sicher beherrscht wird, aber auch Fitness und Allgemeinwissen wurden abgefragt. Mit durchschlagendem Erfolg: Die Jugendfeuerwehr Osterrönfeld erzielte mit 20 Punkten ein herausragendes Ergebnis! Die Verleihung der Leistungsspangen erfolgte durch den stellvertretenden Landesjugendfeuerwehrwart Thorsten Weber, ebenfalls von der FF Osterrönfeld, der „seiner“ Jugendfeuerwehr natürlich besonders gratulierte (Bild 2).

Bereits im Mai dieses Jahres hat die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Osterrönfeld stattgefunden. Neben den turnusmäßigen Wahlen der Jugendgruppenleitung sowie des gesamten Jugendausschusses (Bild 3) stand noch eine ganz besondere Ehrung an: Jugendwart Benjamin Skropp, seit 2005 im Amt, wurde für seine langjährige Arbeit mit der silbernen Leistungsspange der schleswig-holsteinischen Jugendfeuerwehren ausgezeichnet (Bild 4). Genau gezählt hat niemand, aber in den Jahren hat Benjamin gemeinsam mit seinen Betreuern weit über 200 Jugendliche in Sachen Feuerwehr ausgebildet und dabei auch immer Wert darauf gelegt, das Hobby Jugendfeuerwehr für den Nachwuchs abwechslungsreich und interessant zu gestalten.

Die Übungsdienste der Jugendfeuerwehr Osterrönfeld finden außerhalb der Ferien alle 14 Tage montags um 17:30 Uhr statt. Die nächsten Termine sind der 24. Oktober und der 7. November 2022. Interessenten sind immer willkommen! Bei Fragen rund um die Jugendwehr ist Jugendwart Benjamin Skropp unter der Rufnummer 04331 / 4379797 zu erreichen.

FW-RD: Neuer MTW für die Jugendfeuerwehr Osterrönfeld

Wehrführer Thorsten Schrader begrüßte die Jugendfeuerwehr, die aktiven Mitglieder und auch die Ehrenmitglieder der Feuerwehr Osterrönfeld am Sonnabend (18.06.2022) zur Fahrzeugübergabe. Weiterhin begrüßte er Bürgermeister Hans Georg Volquardts, Amtswehrführer Jörg Martens, Anja Theis und Jan Rüther von der Amtsverwaltung und von Ford Remer Carl-Henrik Remer. Drei Jahre Planungsarbeiten sind vergangen, im August 2019 ging es mit der Angebotseinholung los, in diesen drei Jahren wurde Dezember 2019 der Antrag zur Förderung und Bezuschussung beim Kreis gestellt, im Juni 2020 kam die Genehmigung zur Förderung, danach ging es los mit der Ausschreibung. Die Auftragsvergabe wurde im Dezember 2020 erteilt. Im Juli 2021 wurde dann der Ford ausgeliefert und an die Firma Martin Schäfer GmbH (Fahrzeugausbau für Feuerwehrfahrzeuge) in der Nähe von Pforzheim geliefert. Bereits Ende Oktober 2021 war das Fahrzeug ausgebaut, allerdings ohne Funkgerät, hier gab es eine Lieferzeit von sechs Monaten, dieses wurde dann im Februar 2022 eingebaut. Nach erfolgreicher Abnahme und Abholung des Fahrzeuges wurde der MTW an Ford Remer aus Schacht-Audorf für die restlichen Arbeiten übergeben. Der Kaufpreis des Fahrzeuges liegt bei insgesamt 52.000 EUR, Der Kreis hat das Fahrzeug mit 8.000EUR bezuschusst und von der Volks- und Raiffeisenbank gab es eine Spende in Höhe von 1.500 EUR für die Beklebung des neuen MTW. Der Restbetrag wurde von der Gemeinde bezahlt, hier gilt der Dank der Gemeindevertretung und Bürgermeister für die Unterstützung und das Bereitstellen der Haushaltsmittel, so Schrader. Symbolisch wurde das Fahrzeug mit einem großen Schlüssel von Carl-Henrik Remer an den Bürgermeister Hans Georg Volquardts übergeben, dieser übergab den Schlüssel weiter an Wehrführer Thorsten Schrader und den Jugendwart Benjamin Skropp. Thorsten Schrader spricht Benjamin Skropp seinen besonderen Dank für die gute Zusammenarbeit bei der Beschaffung aus und überreicht ihm ein kleines Präsent, weiter fügt Schrader hinzu: „man sagt immer es ist nur ein MTW, aber so Umfangreich die Bürokratie geworden ist, ist so eine Beschaffung schon eine kleine Mammutaufgabe heutzutage geworden“. Die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr konnten nach der Schlüsselübergabe Ihr neues Fahrzeug begutachten, alle hatte ein Leuchten in den Augen und waren Stolz auf Ihr neues Fahrzeug. Auch die Aktiven und die geladenen Gäste waren sichtlich beeindruckt vom neuen MTW.

neuer Ford Transit MTW Foto: Daniel Passig KFV RD-ECK
v.l. Jugendwart Benjamin Skropp, Wehrführer Thorsten Schrader, Bürgermeister der Gemeinde Osterrönfeld Hans Georg Volquardts und Carl-Henrik Remer vom Autohaus Ford Remer Schacht-Audorf Foto: Daniel Passig KFV RD-ECK

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde
Daniel Passig
Mobil: 0151 166 03 198
E-Mail: passig@kfv-rdeck.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde

Im Einsatz verstorben, Spendenaufruf

Die Feuerwehren des Landes trauern um Ihren 45-jährigen Kameraden der FF Fleckeby, der am Sonntag den 8.Mai im Einsatz verstorben ist. Um die Angehörigen zu unterstützen, hat die Feuerwehr Fleckeby ein Spendenkonto eingerichtet. Nähere Informationen hier.

Die Kameraden aus Osterrönfeld sprechen der Familie und den Kameraden der FF Fleckeby Ihr Beileid aus.